KW 24: 2.500 neue Wohnungen in Steglitz-Zehlendorf, CDU-Südwest will Affäre aufklären, Der Entenflüsterer

0

Liebe Leser, im Bezirk entstehen neue Wohnungen. Laut dem aktuellen Masterplan des Bezirksamtes soll das 15-Schossige Wohnhaus an der Réaumurstraße entstehen. Außerdem: Die Fälschungsaffäre der CDU Steglitz-Zehlendorf soll nach Willen der Partei restlos aufgeklärt werden. Und: Eine Fußgängerin ist mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden, als sie in der Schütte-Lanz-Straße angefahren wurde. Sie überquerte die Straße auf dem Zebrastreifen. Viel Spaß beim Lesen!

\ STEGLITZ-ZEHLENDORF AKTUELL /

2.500 neue Wohnungen in Steglitz-Zehlendorf. Der aktuelle Masterplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf sieht vor, dass ungefähr da, wo heute die Busse der Linien 186 und 284 an der Réaumurstraße in Lichterfelde-Süd ihre Endhaltestelle haben, in wenigen Jahren ein neue 15-geschössiges Wohnhaus steht. Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz des US-Militärs sollen insgesamt 2.500 neue Wohneinheiten geschaffen werden, darunter etwa 600 Sozialwohnungen, die für einen Mietpreis zwischen 6,50 und 8,50 Euro pro Quadratmeter angeboten werden sollen. tagesspiegel.de

Die Teufelsbrücke bleibt eine Ruine. Die Brücke ist seit 2009 zerstört, es gab Anläufe, sie zu rekonstruieren, doch seit zwei Jahren herrscht Stillstand. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf muss sich zwar um den Park kümmern, aber nicht um die Teufelsbrücke, denn für Brückenbauwerke ab 1,5 Metern Höhe ist in Berlin die Senatsverkehrsverwaltung zuständig. 2013 beauftragte der Senat schließlich eine Ingenieurfirma mit der Rekonstruktion. Aber die gesamte Gründung des Bauwerks erwies sich als derart marode, dass die Arbeiten bald gestoppt wurden – es blieb eine Bauruine. tagesspiegel.de

CDU-Südwest will Affäre aufklären. Von „miesen Intrigen“ sprach die CDU-Landeschefin Monika Grütters Mitte März über die Fälschungsaffäre in der CDU Steglitz-Zehlendorf. Sie erwartete vom Kreisverband, den Sachverhalt „rückhaltlos aufzuklären“. Inzwischen hat der Kreisvorstand ein Gutachten über die Urheberschaft der 350 gefälschten Umfragebögen erstellen lassen, das der Staatsanwaltschaft nun zeitnah übergeben wird. Eine erste Schlussfolgerung zog CDU-Generalsekretär Stefan Evers: „Als gesichert gilt, dass Spekulationen über eine Beteiligung von Thomas Heilmann unzutreffend sind.“ tagesspiegel.de

Am Oskar-Helene-Heim werden jetzt Wohnungen gebaut. Auf dem ehemaligen Klinkgelände des Oskar-Helene-Heims in Dahlem entstehen 50 Eigentumswohnungen. morgenpost.de
BVV Steglitz-Zehlendorf: Die AfD will mehr Bürgerbeteiligung. Die AfD ist neu in der BVV Steglitz-Zehlendorf. Sie will die Verwaltung modernisieren und Bürger mehr über die Unterbringung von Flüchtlingen informieren. Ein unaufgeregter Bericht auf tagesspiegel.de.
Villa Calé in der Schützallee: Brüste für Katar. Das Emirat Katar hatte das Haus  1997 gekauft und wollte die barbusige Figur über dem eingang des Gebäudes entfernen lassen. Doch die Prüderie ließ sich mit dem Denkmalschutz nicht vereinen. bz-berlin.de
Umweltpreis 2017: Anmeldungen noch bis Donnerstag. Alle Schulklassen, Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen von Jugendeinrichtungen können sich mit Ideen zu den Themen Umwelt, Natur und Umwelttechnik beteiligen. berlin.de

Fahndung: Schläger gesucht. Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei Berlin nach vier Tatverdächtigen, die einen jungen Mann Ende letzten Jahres in Lichterfelde mehrmals geschlagen und schwer verletzt haben. Die Tat ereignete sich am Samstag, dem 12. November 2016 in einem Bus der Linie 285, sowie an der Haltestelle am Beeskowdamm 3. Gegen 21.30 Uhr geriet der zum Tatzeitpunkt 21-Jährige mit den Gesuchten in einen Streit und wurde im Bus sowie auch an der Haltestelle mehrmals mit Faustschlägen in sein Gesicht attackiert. Er kam mit einem Nasenbeinbruch und einer Prellung am Kopf zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Schläger flüchteten. berlin.de

Fußgängerin von Auto erfasst. Bei einem Verkehrsunfall in Lichterfelde wurde am vergangenen Freitag eine 51-Jährige von einem Auto erfasst und schwer verletzt. De Frau überquerte die Fahrbahn der Schütte-Lanz-Straße gegen 8.10 Uhr auf einem Fußgängerüberweg, als sie von dem Suzuki eines 59-Jährigen erfasst wurde, der in Richtung Lichterfelder Ring unterwegs war. Die Frau soll mehrere Meter weit durch die Luft geschleudert worden sein und blieb dann verletzt auf der Straße liegen. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten sie zur stationären Behandlung in eine Klinik. berlin.de/polizei

 

\ STADTLEBEN /

In Dahlem entsteht ein Campus für Start-Ups. Der Bau des neuen Technologie- und Gründungszentrums „Fubic“ an der Fabeckstraße in Dahlem ist beschlossen. Jetzt wurden auch die weiteren Schritte für das Projekt festgelegt. Am Montag, den 19. Juni werden die Pläne für den Gründercampus, der nach Adlershof der zweitgrößte in Berlin sein wird, im Rathaus Zehlendorf öffentlich ausgelegt. Vier Wochen sind die Dokumente dann einsehbar. Anwohner und Betroffene haben in dieser Zeit die Möglichkeit, Einsprüche geltend zu machen. Nach der Sommerpause werden die Bezirksverordneten über den Bebauungsplan beraten und darüber abstimmen. morgenpost.de

Das AlliiertenMuseum baut Ausstellung an der Clayallee um. Trotz rund 70.000 Besuchern im vergangenen Jahr hat der kommissarische Direktor des AlliiertenMuseum, Bernd von Kostka die Befürchtung, insbesondere Berlinerinnen und Berliner dächten, das Museum an der Clayallee sei bereits geschlossen. „Dabei“, so schätzt er, „werden wir sicher noch circa vier Jahre hier am Standort Dahlem bleiben.“ Deshalb arbeitet er weiter eng mit dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf und anderen Museen im Südwesten Berlins zusammen. So wurde gerade ein gemeinsamer Flyer herausgegeben, in dem alle Museen des Bezirks vorgestellt werden. morgenpost.de

Kay Fischer: Der Entenflüsterer. Der Stadtpark Steglitz ist sein Revier. Denn seine Freunde leben hier. Wie beispielsweise Ente namens Maus. An seinem Geburtstag stellte sie ihm ihre Küken vor. Und Fischer kann noch viel mehr Entengeschichten erzählen. Und das wird er „Langen Tag der Stadtnatur“ auch tun. In zwei Führungen am Freitag, den 17. Juni, 17 Uhr, und am Samstag, den 18. Juni, 14 Uhr, im Stadtpark Steglitz machen. Treffpunkt ist am Brunnen. Wer mit dem Entenflüsterer unterwegs sein will, muss sich über die Hotline 030-26 39 41 41 anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weil die Enten nicht von einer zu großen Besucherschar gestört werden sollen. morgenpost.de

Stadtteilfest Wannsee. Mit Live-Musik und Theateraufführungen. Sonntag, 18. Juni, 15 Uhr bis 19 Uhr in der Alten Feuerwache, Chausseestraße 27. berlin.de
Buchpremiere: Berlins geheime Gärten – die 60 schönsten grünen Oasen. Mit Susanne Gatz, Autorin des im Jaron Verlag Berlin 2017 erschienenen Buches. Dienstag, 20. Juni, 19 Uhr im Gutshaus Steglitz. berlin.de
Lesung: Mein altes West-Berlin. Inspiriert von Walter Benjamins Buch »Berliner Kindheit um 1900« reflektiert Tanja Dückers ihre eigene Kindheit und Jugend im West-Berlin der 1970er- und 1980er-Jahre. Donnerstag, 22. Juni, 19:00 Uhr in der Gottfried-Benn-Bibliothek. berlin.de

Wir wünschen Ihnen eine Woche voll Sonnenschein und guter Laube! Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf steglitz-zehlendorf-journal.de erledigen.

Wir untersagen dem Bezirk, unsere Kinder in Gebäuden zu beschulen, die zeitgleich durch unbekannten Publikumsverkehr schulfremder Erwachsener genutzt werden.
Ergebnis einer Vollversammlung von Eltern der Süd-Grundschule. Das Rathaus Lichterfelde, wird ab den Sommerferien für ein Jahr saniert. Verwaltung, Dozenten und Kursteilnehmer sollen dann ausweichen – auch in das Hortgebäude der Süd-Grundschule.
tagesspiegel.de

Kommentar verfassen